Schulkindergarten

Was ist ein Schulkindergarten?

In der Grundschule Damme befindet sich auch ein Schulkindergarten. Dieser nimmt Kinder auf, die zwar schulpflichtig, aber deren Fähigkeiten für einen guten Start in der Schule noch nicht ausreichend entwickelt sind. Diese Kinder werden so gefördert, dass sie nach einem Jahr alle Voraussetzungen haben, um in der 1. Klasse der Grundschule mitzuarbeiten.

 

 

 

Welche Kinder besuchen den Schulkindergarten?

Die unzureichende Schulfähigkeit kann sich in verschiedenen Bereichen zeigen, z.B.:

· kognitiver Bereich (Wahrnehmung/Gedächtnis/Aufmerksamkeit/Ausdauer und Konzentration)

· sozialer Bereich (Partnerbeziehung/Verhalten in der Gruppe)

· emotionaler Bereich (Selbstwertgefühl/Hemmungen und Ängste/ eigene und fremde Bedürfnisse)

· motorischer Bereich (Bewegungsabläufe der Grob- und Feinmotorik)

 

Auch die Sprache kann, bei einer nicht altersgemäßen Entwicklung, ein Grund für den Besuch des Schulkindergartens sein.

 

 

 

Wie arbeitet der Schulkindergarten?

Das Lernangebot ist vielfältig und wechselt zwischen Spiel und Unterricht. Es umfasst die gemeinsame Arbeit in Klein- und Großgruppen sowie eine auf die persönlichen Gegebenheiten des einzelnen Kindes zugeschnittene individuelle Förderung der Gesamtpersönlichkeit.

Mit speziellen Aufgaben, spielerisch verpackt, werden die Kinder ganzheitlich gefördert.

 

Schulische Arbeit wird dabei nicht vorweggenommen, sondern es werden die Fundamente für eine erfolgreiche Mitarbeit gelegt.

 

 

 

Wo ist der Schulkindergarten?

Der Schulkindergarten befindet sich in der Grundschule. Im selben Flur liegen ein Klassenraum, der Computerraum und die Lehrerbibliothek.

 

In diesem Jahr wird der Schulkindergarten erneut von Frau Runge geleitet.